:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Archiv: Donnerstag, 4. Mai 2017

Seitz-Barf: Bienchen hat Post bekommen

Heute morgen klingelt der Paketbote bei mir und ich denke: „Nanu – hast doch gar nix bestellt?“ – was ja selten genug vorkommt… :pfeif:

Also bin ich raus und hab ein großes Paket in Empfang genommen. Neugierig hab ich es gleich aufgemacht und mich riesig gefreut. Es handelt sich um ein Barf-Probierpaket von seitz-barf.de :!:

Das Paket enthält 6 Pakete mit gefrorenem Fleisch und Gemüse. Bienchen wird sich sehr freuen. Die Pakete waren super verpackt und noch komplett gefroren. So schaute es aus:

In dem Paket von seitz-barf.de war:

  • Vitalmix (Pansen, Lefzen, Schlund,Haferflocken, Gemüse)
  • Muskelfleisch vom Rind
  • Fleischmix vom Rind (Blättermagen, Rinderkehlfleisch, Leinöl 0,1%)
  • Pansen
  • Gemüsemix mit Spinat
  • Gemüsemix mit Mango

Internetseite von Seitz: https://seitz-barf.de

Internetseite von Seitz: https://seitz-barf.de

Was mit gut gefällt: Vitalmix und die Gemüsemischungen lassen sich gut auch gefroren teilen. Mein Bienchen ist ziemlich klein (4,7kg) und braucht somit nicht so viel (ca. 100g) auf einmal. Das Gemüse lässt sich sogar im gefrorenen Zustand dann noch einmal durchbrechen. Also habe ich für den ersten Test die Hälfte vom Vitalmix + 1/4 vom Mango-Gemüse-Mix rausgenommen und den Rest in die Gefriertruhe gepackt.

Dann noch mal kurz nachgedacht und den Inhalt vom Vitalmix nachgelesen… ist ja schon Gemüse drin :doh: 

Also Gemüse auch wieder in die Truhe und Vitalmix allein auftauen :dup:

So – nun muss das Fleisch nur noch auftauen und Bienchen darf heute Abend testen. Mal schauen, was sie meint. Aber ich bin sicher: Sie wird begeistert sein :haha:

Ich kann jedem Hundehalter nur empfehlen sich mit dem Thema Barfen einmal auseinander zu setzen. BARF steht für Biologische Artgerechte Rohe Fütterung und ich bin ein großer Fan davon. Neee – eigentlich ist Bienchen ein Fan davon. Meine Biene liebt rohes Fleisch. Da wird der kleine Toypudel schnell wieder zum Wolf. Ich will, dass mein Bienchen gesund und steinalt wird – deswegen barfe ich sie schon von Anfang an. Und natürlicher ist es ja sowieso. 

*******

Bis abends war mir und vor allem Bienchen dann doch zu lange hin. Also: Eine Stunde später…. Das Fleisch ist inzwischen aufgetaut und ich habe es mal ein bissel umgerührt. Schaut lecker aus – so aus „Hundesicht“:

Nasentest: Riecht total frisch und angenehm. Nun bleibt noch die Frage: Schmeckt es auch? Das teste ich lieber nicht selber. Da muss eine Expertin ran. Also fix mal eine Portion in den Napf und dem drängelndem Hund serviert.

Bienchen ist ja Genießer und kein Schlinger. Trotzdem: Keine Minute und der Napf war blitzteblank. Würde mal sagen: Test bestanden :lol:

+++++++

Infos über Seitz-Barf:

Übersicht des Sortiments:

+++++++

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.7
105 queries. 0,363 seconds.